Sie befinden sich hier: Startseite
>

Corona-Virus: Landrätin wendet sich an Kinder und Eltern

Landrätin Dr. Angelika Klein ©Landkreis Mansfeld-Südharz/U. Gajowski
Landrätin Dr. Angelika Klein. Foto: Landkreis Mansfeld-Südharz/U.Gajowski

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation wendet sich Landrätin Dr. Angelika Klein mit einem persönlichen Statement an die Eltern und ihre Kinder im Landkreis:

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Eltern und liebe Kinder,
seit inzwischen fast zwei Wochen sind die Schulen und Kindertagesstätten im gesamten Land Sachsen-Anhalt – und damit auch in unserem Landkreis geschlossen. Von insgesamt knapp 18.000 Kindergartenkindern und Schülerinnen und Schülern sind nahezu alle derzeit zu Hause. Im Kindergartenbereich werden aktuell 200 Jungen und Mädchen in verschiedenen Einrichtungen notbetreut. Im Schulbereich – von der Grundschule bis zum Gymnasium – sind es gerade einmal knapp 30 Schülerinnen und Schüler. Alle anderen arbeiten derzeit zu Hause ihre Schulaufgaben ab.
Wie lange die aktuelle Situation noch anhalten wird, vermag zum jetzigen Zeitpunkt niemand zu sagen. Für viele Eltern und ihre Kinder bedeutet das, dass sie viel Zeit miteinander verbringen – was von den meisten sicher auch ausgiebig genutzt wird. Für manche Familien stellt diese Ausnahmesituation aber auch eine Herausforderung dar. Dabei kann es zu Problemen, Unsicherheiten in der Erziehung oder Konflikten in der Familie kommen. Unser Jugendamt ist im engen Kontakt mit den Erziehungs- und Beratungsstellen im Landkreis. Die Kolleginnen und Kollegen sind für Sie da, wenn ein offenes Ohr gebraucht wird, und stehen mit Rat zur Seite. Die Kontaktdaten finden Ratsuchende auf der Internetseite des Landkreises und auch auf der Seite des Netzwerkes Kinderschutz Mansfeld-Südharz. Hier gibt es auch Tipps, wie die gemeinsame Familienzeit abwechslungsreich und doch strukturiert gestaltet werden kann. Ich kann nur appellieren, diese Unterstützungs- und Hilfsangebote zu nutzen. Wir alle befinden uns derzeit in einer außergewöhnlichen Situation, die es zu meistern gilt.
Dies kann nur gelingen, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Ich wünsche Ihnen allen in dieser Zeit viel Kraft und vor allem, dass Sie gesund bleiben!

Ihre Dr. Angelika Klein

Albert-Schweitzer-Familienwerk Sachsen-Anhalt e.V. Erziehungs- und Familienberatungsstelle in Sangerhausen

Kontaktzeiten:
Mo - Fr. 9:00 - 12:00 Uhr
Mo   13:00 - 18:00 Uhr
Di      13:00 - 18:00 Uhr

Tel.: (03464)  572945
E-Mail:

Kontaktzeiten für die Familienberatungsstelle des TWSD in Eisleben und Hettstedt:

Büro-Zeiten Eisleben: Tel. 03475 711 80 90
Mo     8:30 – 12.00         13:30 - 15:00 Uhr     
Di       8:30 – 12:00         13:30 – 17:00 Uhr
Mi      geschlossen
Do      8:30 – 12:00         13:30 – 15:00 Uhr
Fr       8:30 – 12:00 Uhr

Büro-Zeiten Hettstedt:  Tel. 03475 711 80 90
Mo     geschlossen
Di       8:30 – 12:00        13:30 – 17:30 Uhr
Mi      geschlossen
Do      8:30 – 12:00        13:30 – 15:00 Uhr
Fr       8:30 – 12:00 Uhr

Alle aktuellen Informationen des Landkreises erhalten Bürgerinnen und Bürger auch über die Bürger Info & Warn App (BIWAPP) des Landkreises.
 
Auch die Arbeits- und Bildungsinitiative in Sangerhausen (ABI) steht für Familien in besonderen Belastungssituationen telefonisch zur Verfügung -  Tel: (03464) 515197. Es kann auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.

© Uwe Gajowski E-Mail

Zurück