St. Martini Stolberg

Das Herz von Stolberg

St. Martinikirche 2.jpg [(c): SMG/René Grusche]

Vermutlich zu Beginn des 13. Jahrhunderts wird auf einer künstlich angelegten Terrasse unterhalb der Grafenburg die Stolberger Kirche errichtet. Von diesem romanischen Gebäude sind nur noch die zwei unteren Geschosse des Turmes erhalten. Bereits um 1300 ersetzt ein Neubau das alte Kirchengebäude; dessen frühgotische Gestalt lässt sich an den heute noch vorhandenen Arkadenbögen und Pfeilern ablesen. 1484 bis 1490 wird die Kirche grundlegend erweitert. Martin Luther besucht am 21. 4.1525 Stolberg: »Als anno 1525 Freitags nach Ostern Luther hier gepredigt und mit Hr. Wilhelm Reiffenstein nachgehends auf den Berg spazieret, verglich der Doktor die Stadt gar füglich einem Vogel. Das Schloss, vermeinte er, wäre der Kopf, die zwei Gassen wären die Flügel, der Markt der Rumpf und die Niedergasse der Schwanz. « - … das Herz aber die Kirche, wie ein Pfarrer später ergänzt.

Service/Informationen

Zurück