Unterstützung für die Wirtschaft in Zeiten der Corona-Krise

Sangerhausen - 23.03.2020 - Der Landkreis Mansfeld-Südharz wird die hiesige Wirtschaft in diesen schweren Zeiten mit allen Kräften unterstützen. Dafür stellen die Kreisverwaltung, die Agentur für Arbeit, das Jobcenter Mansfeld-Südharz sowie die Sparkasse Mansfeld-Südharz wichtige Informationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer zur Verfügung. Dazu gehört auch eine Handlungsempfehlung. Landrätin Dr. Angelika Klein bekräftigt: „Wir wollen handeln, bevor Firmen – egal ob Kleinstunternehmer oder Mittelständler - in die Insolvenz rutschen und Existenzängste noch größer werden.“ Der Landkreis Mansfeld-Südharz wolle als Bindeglied Orientierung bieten. Die Landrätin weist zudem drauf hin, dass von der Krise wirtschaftlich Betroffene bei Bedarf Kurzarbeitergeld beantragen und die Hausbank kontaktieren. Mit der Initiative verbindet die Landrätin die Hoffnung, auch die Landes- und Bundesregierung bei der Bewältigung der noch bevorstehenden Herausforderungen in Bezug auf die Wirtschaft zu unterstützen.

Noch können keine konkreten Aussagen zu Hilfen getroffen werden, weil die Verhandlungen dazu auf Landes- und Bundesebene derzeit geführt werden. Zudem sei eine branchenspezifische Analyse zu den Auswirkungen der verhängten Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie notwendig. Gleichwohl sei es wichtig, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer frühzeitig alle Informationen zusammentragen, die für eine Antragstellung notwendig ist. „Alle Verantwortlichen im Landkreis machen sich seit Tagen intensiv Gedanken, wie wir unsere im Landkreis ansässigen Unternehmen in diesen außergewöhnlichen Zeiten stärken können.“

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Mansfeld-Südharz, Michael Näher sagt: "Die Sparkasse Mansfeld-Südharz steht bereit, Unternehmen und Selbständigen Hilfe anzubieten, die von der Corona-Krise betroffen sind. Das soll helfen, eine wirtschaftliche Talfahrt in der Region zu verhindern.  Aufgrund der aktuellen Situation und Entwicklung ist es gerade jetzt wichtig, unseren Firmenkunden als zuverlässiger Partner schnell und unkompliziert zur Seite zu stehen. In Verantwortung für unsere Kunden und unseren Landkreis helfen wir mit einem Sofortkreditprogramm.“ gibt Michael Näher, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mansfeld-Südharz, bekannt.
Für gewerbliche Kreditbestandskunden der Sparkasse Mansfeld-Südharz, die von der Corona Krise betroffen sind, werden bis zu 50.000 Euro ohne weitere Sicherheiten zur Verfügung gestellt. Über weitere Modalitäten dieses Sonderkreditprogrammes informieren die Firmenkreditberater der Sparkasse.
Weitere Informationen dazu finden sich auf der Internetseite der Sparkasse Mansfeld-Südharz unter: www.sparkasse-msh.de

Martina Scherer, Vorsitzende der Agentur für Arbeit in Sangerhausen, ergänzt: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit Sangerhausen arbeiten weiter, auch wenn die Türen geschlossen sind. Unsere ganze Kraft liegt aktuell darauf, den Menschen unseres Landkreises schnell und unbürokratisch zu helfen. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Auszahlung der notwendigen Geldleistungen.“

Erreichbarkeit der Agentur für Arbeit Sangerhausen: www.arbeitsagentur.de/vor-ort/sangerhausen/startseite

Symbol Beschreibung Größe
Merkblatt zum Antrag Hilfe für Unternehmen in der Corona-Krise im Landkreis Mansfeld-Südharz
0.1 MB
Antrag - Hilfe für Unternehmen im Landkreis Mansfeld-Südharz in der Corona-Krise
0.1 MB

© Uwe Gajowski E-Mail

Zurück