Sie befinden sich hier: Startseite » Kreisverwaltung » Bürger & Verwaltung
News | Aktuelles

Mansfeld-Südharz will von Entscheidung zum Großforschungszentrum profitieren

CTC

Landrat André Schröder hat die heutige Entscheidung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, im Wege eines Großforschungszentrums „Mitteldeutsches Revier“ die Transformation der chemischen Industrie voranzutreiben, begrüßt.

„Das Center for Transformation of Chemistry (CTC) soll auch in den Landkreis Mansfeld-Südharz ausstrahlen. Mit eigenen Förderprojekten, wie beispielsweise dem Innohub Holz und Klima im Südharz, der Nichteisen-Metallurgie in Hettstedt oder der Recyclingwirtschaft (Weiterentwicklung des Standortes Romonta Amsdorf), können wir auch einen Mehrwert für unsere Region erzielen. Der Startschuss für das CTC soll 2023 erfolgen. Mansfeld-Südharz wird sich als wichtiger Partner und Korrespondenzregion für das Großforschungszentrum anbieten!“

Hintergrund:

In einem mehrstufigen Auswahlverfahren im Strukturwandel-Programm „Wissen schafft Perspektiven für die Region“ hat sich das Konzept des CTC durchgesetzt. Der Landkreis Mansfeld-Südharz hatte das Projekt unterstützt. Ziel ist es, die chemische Industrie auch unter neuen Bedingungen zu erhalten, beispielsweise durch die Erprobung, Zulassung und Wertschöpfung neuer Produkte durch Neuorientierung und neue Verfahren. Künftig soll das Großforschungszentrum je einen Standort in Sachsen-Anhalt und Sachsen haben und in die ländlichen Räume wirken.

© Michaela Heilek E-Mail

News | Aktuelles

Regionales Medienzentrum: Sparkasse Mansfeld-Südharz überreicht Scheck über 12.000 Euro für Medienboxen

Regionales Medienzentrum: Sparkasse Mansfeld-Südharz überreicht Scheck über 12.000 Euro für Medienboxen

Freude beim Regionalen Medienzentrum (RMZ) des Landkreises Mansfeld-Südharz: von der Sparkasse Mansfeld-Südharz gab es am Montag, 26.09.2022, einen Scheck in Höhe von 12.000 Euro aus dem Örtlichen Zweckertrag der PS-Lotteriegesellschaft der Ostdeutschen Sparkassen. Mit dem Geld hat das RMZ eine Auswahl von 13 verschiedenen Medienboxen für das Erlernen der deutschen Sprache zusammengestellt und angeschafft, um die ukrainischen Kinder und Jugendlichen zu unterstützen.

Fachbereichsleiter Sven Vogler und die Leiterin des Regionalen Medienzentrums, Grit Marschall, nahmen den symbolischen Scheck vom Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Mansfeld-Südharz, Michael Näher, entgegen.          

Die Medienboxen wurden vordergründig für die Schulen mit Ankunftsklassen zusammengestellt. Das sind die Grundschulen „Südwest“ Sangerhausen, „Am Schloßplatz“ Lutherstadt Eisleben, „Novalis“ Hettstedt sowie die drei Gymnasien in Sangerhausen, Lutherstadt Eisleben und Hettstedt.

Die ersten Medienboxen sind bereits an den Schulen im Einsatz. Die Inhalte der Boxen sind dabei auf die Lernziele der Grundschulen (Grundlagen des Spracherwerbs der deutschen Sprache mit Wörter- und Bilderbüchern, Sprachspielen, Märchen, Lesegeschichten sowie Arbeitshefte für Deutsch als Zweitsprache (DaZ)) und der Sekundarstufe I (Konversations- und Wörterbücher, eBook-Reader, Lernspiele, Schülerbücher der Niveaustufen A1 – B1, aufbauende Arbeitshefte DaZ) ausgerichtet.

© Romy Stietz E-Mail

News | Aktuelles

Landrat Schröder lädt wieder zur Bürgersprechstunde – Teilnahme sowohl persönlich, als auch digital möglich

Landrat André Schröder

An jedem zweiten Montag im Monat bietet Landrat André Schröder regelmäßig den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Mansfeld-Südharz eine Bürgersprechstunde an. Die nächste findet am 10. Oktober 2022 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. Anmeldungen für ein persönliches Gespräch oder auch für eine digitale Sprechstunde sind noch möglich.

Wer die Bürgersprechstunde nutzen möchte, meldet sich bitte telefonisch (03464 – 535 1002) oder per E-Mail (landrat@lkmsh.de) an. Bürgerinnen und Bürger, die den digitalen Weg wählen, sollten dies bei der Anmeldung mitteilen. Sie erhalten dann einen entsprechenden Zugangscode für die digitale Bürgersprechstunde.

Die nächste Bürgersprechstunde im November findet am 14.11.2022 statt.

© Michaela Heilek E-Mail

News | Aktuelles

Interkulturelle Woche in MSH

IKW

Interkulturelle Woche 25.09. bis 02.10.2022:

Im Landkreis Mansfeld-Südharz gibt es verschiedene Veranstaltungen unter dem Motto #offengeht

Die Interkulturelle Woche hat einen festen Platz im Veranstaltungskalender in MSH. In diesem Jahr steigen in Sangerhausen, Hettstedt und der Lutherstadt Eisleben verschiedene Veranstaltungen und Aktionen, die die Vielfalt unserer Gesellschaft zeigen.

Los geht es schon am kommenden Donnerstag, 22.09.2022, mit einem interkulturellen Kinderjahrmarkt im Europa-Rosarium in Sangerhausen. Die offizielle Eröffnung der Interkulturellen Woche durch Landrat André Schröder findet dann am Montag, 26.09.2022, im „Kultursprudel“ in der Lutherstadt Eisleben statt.

„Seit fast 50 Jahren zelebriert die Interkulturelle Woche die Menschenrechte und setzt sich für den Abbau von Vorurteilen Fremden gegenüber ein. Begegnung, Austausch und der gesellschaftliche Zusammenhalt sind wichtige Anliegen, wobei letzteres in den aktuellen Zeiten eine besondere Bedeutung erlangt“, sagte Landrat André Schröder. Gleichzeitig dankte der Landrat allen beteiligten Vereinen und Initiativen, die die Interkulturelle Woche im Landkreis auf die Beine stellen.

Bis zum 01.10.2022 gibt es in Sangerhausen, Hettstedt und der Lutherstadt Eisleben die unterschiedlichsten Veranstaltungen unter anderem bei der Lebenshilfe und im Mehrgenerationenhaus des Kinderschutzbundes in der Lutherstadt Eisleben, im interkulturellen Begegnungszentrum und in der Jacobikirche in Sangerhausen oder im Kinderhaus Tiegel in Hettstedt.

Hier die Übersicht zu den einzelnen Veranstaltungen:

Donnerstag, 22.09.2022 - 10.00 - 17.00 Uhr
Interkultureller Kinderjahrmarkt
Rosarium, Sangerhausen

Montag, 26.09.2022 - 16.00 Uhr
Eröffnungsveranstaltung
Kultursprudel - Erlebniswelt Museen e. V., Markt 29, 06295 Lutherstadt Eisleben

Dienstag, 27.09.2022 - 15.00 Uhr
Sommerkino
Rosarium, Sangerhausen

Mittwoch, 28.09.2022 - 16.00 Uhr
Grillen und Chillen
Jugendclub Kupferschuppen - Kinderschutzbund, Chausseestraße 30, 06308 Benndorf

Mittwoch, 28.09.2022 - 16.00 Uhr
Stadtführung durch L. Eisleben
Lebenshilfe Mansfelder Land e.V., Alleebreite 19, 06295 Lutherstadt Eisleben

Mittwoch, 28.09.2022 - 14.30 - 17.00 Uhr
Interkultureller Nachmittag
Mehrgenerationenhaus Lutherstadt Eisleben, Pestalozzistraße 31, 06295 Lutherstadt Eisleben

Donnerstag, 29.09.2022 - 15.00 Uhr
Tag der offenen Tür
Interkulturelles Begegnungszentrum Sangerhausen, Kornmarkt 3, 06526 Sangerhausen

Freitag, 30.09.2022 - 16.00 - 19.00 Uhr
Abschlussveranstaltung
Jacobikirche Sangerhausen, Markt, 06526 Sangerhausen

Freitag, 30.09.2022 - 16.00 Uhr
Interkulturelles Kochen
Kinderhaus Tiegel, Fichtestraße 82, 06333 Hettstedt

Samstag, 01.10.2022 - 09.00 - 13.00 Uhr
Frauensportaktionstag
Kreissportbund, Glück-Auf Sporthalle, 06295 Lutherstadt Eisleben

© Michaela Heilek E-Mail

News | Aktuelles

Gratulation nach Wolfsberg

Wolfsbergs Ortsbürgermeister Udo Lucas

Wolfsberg siegt im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Zum Landeserntedankfest am 17.09.2022 erhielt Ortsbürgermeister Udo Lucas die Auszeichnung in Gold.

Landrat André Schröder gratuliert:

„Es schließt sich für mich ganz persönlich ein Kreis, da ich Minister Sven Schulze zur ersten Kreistagssitzung meiner Amtszeit einlud, um den damaligen Regionalsiegern zu gratulieren. Wolfsberg war 2021 als Kreissieger mit dabei. Als Landrat des Landkreises Mansfeld-Südharz und auch persönlich gratuliere ich jetzt den Wolfsbergerinnen und Wolfsbergern ganz herzlich zum Sieg im Landeswettbewerb.

Der kleine Ort beeindruckt durch seinen generationsübergreifenden Zusammenhalt und die vielen gemeinsamen Aktivitäten.  Trotz seiner peripheren Lage hat diese Ortschaft alle Chancen genutzt, das Leben innerhalb des Ortes attraktiv und lebenswert zu gestalten und Bleibeperspektiven für die Bewohner zu schaffen. Wie schon im Kreiswettbewerb haben es die Einwohnerinnen und Einwohner auch im Landeswettbewerb geschafft, die Bewertungskommission von der Entwicklung im Ort und dem großen Engagement der Dorfgemeinschaft zu überzeugen. Darauf kann Wolfsberg zu Recht stolz sein!

Und natürlich drücken wir ganz fest die Daumen, wenn Wolfsberg das Land und unseren Landkreis im kommenden Jahr im Bundeswettbewerb vertreten wird.“

© Michaela Heilek E-Mail