2. Ausbau Südharz Uftrungen Heimkehle Riethfeld

Einheitsgemeinde Südharz – Uftrungen, Heimkehle / Riethfeld

Heimkehle / Riethfeld
Gehört zu: Einheitsgemeinde Südharz, Uftrungen

Sachstand des Breitbandausbaus

Aktueller Ausbaustatus
Das Gebiet ist Bestandteil der beantragten Fördermaßnahme und soll nach Vertragsunterzeichnung innerhalb von 48 Monaten von der Telekom mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden. Die Telekom wird zunächst mit der Feinplanung inkl. Einholung der Genehmigungen beginnen. Diese wird einen Zeitraum von bis zu einem Jahr in Anspruch nehmen. Im Anschluss daran wird die Telekom mit den notwendigen Tiefbauarbeiten beginnen und die Glasfasernetzverteiler (graue Kästen) aufstellen. Der Glasfaseranschluss kann nur bis zum Gebäude erfolgen, wenn der/die Grundstückseigentümer die entsprechende Grundstücksnutzungsvereinbarung unterzeichnet an die Telekom übermittelt haben. Das entsprechende Dokument ist für jeden Eigentümer demnächst im Download verfügbar. Sobald die Verbindung vom Glasfasernetzverteiler bis zum Gebäude hergestellt ist, schaltet die Telekom diese frei und es können entsprechende Produkte gebucht werden.

Trotz sorgfältiger Planung kann es immer zu kurzfristigen Änderungen kommen. Deshalb werden diese Angaben regelmäßig aktualisiert.

Allgemeine Informationen (zum Fördergebiet)
·         Vorwahl: 034653
·         Fläche: 0,15 km²
·         Postleitzahl: 06536
·         Einwohnerzahl: 4 EW
         

Versorgungssituation (bezogen auf das Fördergebiet)
·         Versorgungsgrad: 0%

·         Zahl der Haushalte: 2 HH

·         Unterversorgte Haushalte: 2 HH

·         Zahl der Gewerbeanmeldungen: 4

·         Anzahl Gewerbe unterversorgt: 4

Mit Klick auf die Karte bekommen Sie eine kartographische Übersicht auf dieses Ausbaugebiet.

Für eine detailliertere Kartenansicht können Sie sich zusätzlich im Geoportal unter diesem Link informieren.

2. Ausbau Südharz Uftrungen Heimkehle Riethfeld

© Ina Skalmowski E-Mail

2. Ausbau Südharz Uftrungen Haseltal Ferienhaus

Einheitsgemeinde Südharz – Uftrungen, Haseltal, Ferienhaus

Ferienhaus Haseltal
Gehört zu: Einheitsgemeinde Südharz, Uftrungen

Sachstand des Breitbandausbaus

Aktueller Ausbaustatus
Das Gebiet ist Bestandteil der beantragten Fördermaßnahme und soll nach Vertragsunterzeichnung innerhalb von 48 Monaten von der Telekom mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden. Die Telekom wird zunächst mit der Feinplanung inkl. Einholung der Genehmigungen beginnen. Diese wird einen Zeitraum von bis zu einem Jahr in Anspruch nehmen. Im Anschluss daran wird die Telekom mit den notwendigen Tiefbauarbeiten beginnen und die Glasfasernetzverteiler (graue Kästen) aufstellen. Der Glasfaseranschluss kann nur bis zum Gebäude erfolgen, wenn der/die Grundstückseigentümer die entsprechende Grundstücksnutzungsvereinbarung unterzeichnet an die Telekom übermittelt haben. Das entsprechende Dokument ist für jeden Eigentümer demnächst im Download verfügbar. Sobald die Verbindung vom Glasfasernetzverteiler bis zum Gebäude hergestellt ist, schaltet die Telekom diese frei und es können entsprechende Produkte gebucht werden.

Trotz sorgfältiger Planung kann es immer zu kurzfristigen Änderungen kommen. Deshalb werden diese Angaben regelmäßig aktualisiert.

Allgemeine Informationen (zum Fördergebiet)
·         Vorwahl: 034653
·         Fläche: 0,01 km²
·         Postleitzahl: 06536
·         Einwohnerzahl: 0 EW
         

Versorgungssituation (bezogen auf das Fördergebiet)
·         Versorgungsgrad: 0%

·         Zahl der Haushalte: 0 HH

·         Unterversorgte Haushalte: 0 HH

·         Zahl der Gewerbeanmeldungen: 3

·         Anzahl Gewerbe unterversorgt: 3

Mit Klick auf die Karte bekommen Sie eine kartographische Übersicht auf dieses Ausbaugebiet.

Für eine detailliertere Kartenansicht können Sie sich zusätzlich im Geoportal unter diesem Link informieren.

2. Ausbau Südharz Uftrungen Haseltal Ferienhaus

© Ina Skalmowski E-Mail

2. Ausbau Uftrungen Untermühle Gewerbebetrieb

Einheitsgemeinde Südharz – Uftrungen, Untermühle, Gewerbebetrieb

Gewerbebetrieb Untermühle
Gehört zu: Einheitsgemeinde Südharz, Uftrungen

Sachstand des Breitbandausbaus

Aktueller Ausbaustatus
Das Gebiet ist Bestandteil der beantragten Fördermaßnahme und soll nach Vertragsunterzeichnung innerhalb von 48 Monaten von der Telekom mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden. Die Telekom wird zunächst mit der Feinplanung inkl. Einholung der Genehmigungen beginnen. Diese wird einen Zeitraum von bis zu einem Jahr in Anspruch nehmen. Im Anschluss daran wird die Telekom mit den notwendigen Tiefbauarbeiten beginnen und die Glasfasernetzverteiler (graue Kästen) aufstellen. Der Glasfaseranschluss kann nur bis zum Gebäude erfolgen, wenn der/die Grundstückseigentümer die entsprechende Grundstücksnutzungsvereinbarung unterzeichnet an die Telekom übermittelt haben. Das entsprechende Dokument ist für jeden Eigentümer demnächst im Download verfügbar. Sobald die Verbindung vom Glasfasernetzverteiler bis zum Gebäude hergestellt ist, schaltet die Telekom diese frei und es können entsprechende Produkte gebucht werden.

Trotz sorgfältiger Planung kann es immer zu kurzfristigen Änderungen kommen. Deshalb werden diese Angaben regelmäßig aktualisiert.

Allgemeine Informationen (zum Fördergebiet)
·         Vorwahl: 034653
·         Fläche: 0,01 km²
·         Postleitzahl: 06536
·         Einwohnerzahl: 0 EW
         

Versorgungssituation (bezogen auf das Fördergebiet)
·         Versorgungsgrad: 0%

·         Zahl der Haushalte: 0 HH

·         Unterversorgte Haushalte: 0 HH

·         Zahl der Gewerbeanmeldungen: 1

·         Anzahl Gewerbe unterversorgt: 1

Mit Klick auf die Karte bekommen Sie eine kartographische Übersicht auf dieses Ausbaugebiet.

Für eine detailliertere Kartenansicht können Sie sich zusätzlich im Geoportal unter diesem Link informieren.

2. Ausbau Uftrungen Untermühle Gewerbebetrieb

© Ina Skalmowski E-Mail

2. Ausbau Südharz Stolberg Tannengarten

Einheitsgemeinde Südharz – Stolberg, Tannengarten

Tannengarten
Gehört zu: Einheitsgemeinde Südharz, Stolberg

Sachstand des Breitbandausbaus

Aktueller Ausbaustatus
Das Gebiet ist Bestandteil der beantragten Fördermaßnahme und soll nach Vertragsunterzeichnung innerhalb von 48 Monaten von der Telekom mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden. Die Telekom wird zunächst mit der Feinplanung inkl. Einholung der Genehmigungen beginnen. Diese wird einen Zeitraum von bis zu einem Jahr in Anspruch nehmen. Im Anschluss daran wird die Telekom mit den notwendigen Tiefbauarbeiten beginnen und die Glasfasernetzverteiler (graue Kästen) aufstellen. Der Glasfaseranschluss kann nur bis zum Gebäude erfolgen, wenn der/die Grundstückseigentümer die entsprechende Grundstücksnutzungsvereinbarung unterzeichnet an die Telekom übermittelt haben. Das entsprechende Dokument ist für jeden Eigentümer demnächst im Download verfügbar. Sobald die Verbindung vom Glasfasernetzverteiler bis zum Gebäude hergestellt ist, schaltet die Telekom diese frei und es können entsprechende Produkte gebucht werden.

Trotz sorgfältiger Planung kann es immer zu kurzfristigen Änderungen kommen. Deshalb werden diese Angaben regelmäßig aktualisiert.

Allgemeine Informationen (zum Fördergebiet)
·         Vorwahl: 034654
·         Fläche: 0,02 km²
·         Postleitzahl: 06536
·         Einwohnerzahl: 0 EW
         

Versorgungssituation (bezogen auf das Fördergebiet)
·         Versorgungsgrad: 0%

·         Zahl der Haushalte: 0 HH

·         Unterversorgte Haushalte: 0 HH

·         Zahl der Gewerbeanmeldungen: 1

·         Anzahl Gewerbe unterversorgt: 1

Mit Klick auf die Karte bekommen Sie eine kartographische Übersicht auf dieses Ausbaugebiet.

Für eine detailliertere Kartenansicht können Sie sich zusätzlich im Geoportal unter diesem Link informieren.

2. Ausbau Südharz Stolberg Tannengarten

© Ina Skalmowski E-Mail

2. Ausbau Südharz Stolberg Thyratal Gewerbebetrieb

Einheitsgemeinde Südharz – Stolberg, Thyratal, Gewerbebetrieb

Gewerbebetrieb Thyratal
Gehört zu: Einheitsgemeinde Südharz, Stolberg

Sachstand des Breitbandausbaus

Aktueller Ausbaustatus
Das Gebiet ist Bestandteil der beantragten Fördermaßnahme und soll nach Vertragsunterzeichnung innerhalb von 48 Monaten von der Telekom mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden. Die Telekom wird zunächst mit der Feinplanung inkl. Einholung der Genehmigungen beginnen. Diese wird einen Zeitraum von bis zu einem Jahr in Anspruch nehmen. Im Anschluss daran wird die Telekom mit den notwendigen Tiefbauarbeiten beginnen und die Glasfasernetzverteiler (graue Kästen) aufstellen. Der Glasfaseranschluss kann nur bis zum Gebäude erfolgen, wenn der/die Grundstückseigentümer die entsprechende Grundstücksnutzungsvereinbarung unterzeichnet an die Telekom übermittelt haben. Das entsprechende Dokument ist für jeden Eigentümer demnächst im Download verfügbar. Sobald die Verbindung vom Glasfasernetzverteiler bis zum Gebäude hergestellt ist, schaltet die Telekom diese frei und es können entsprechende Produkte gebucht werden.

Trotz sorgfältiger Planung kann es immer zu kurzfristigen Änderungen kommen. Deshalb werden diese Angaben regelmäßig aktualisiert.

Allgemeine Informationen (zum Fördergebiet)
·         Vorwahl: 034654
·         Fläche: 0,01 km²
·         Postleitzahl: 06536
·         Einwohnerzahl: 0 EW
         

Versorgungssituation (bezogen auf das Fördergebiet)
·         Versorgungsgrad: 0%

·         Zahl der Haushalte: 0 HH

·         Unterversorgte Haushalte: 0 HH

·         Zahl der Gewerbeanmeldungen: 1

·         Anzahl Gewerbe unterversorgt: 1

Mit Klick auf die Karte bekommen Sie eine kartographische Übersicht auf dieses Ausbaugebiet.

Für eine detailliertere Kartenansicht können Sie sich zusätzlich im Geoportal unter diesem Link informieren.

2. Ausbau Südharz Stolberg Thyratal Gewerbebetrieb

© Ina Skalmowski E-Mail