Sie befinden sich hier: Startseite » Kreisverwaltung » Bauen & Umwelt
News | Aktuelles

Veränderungen beim Verbrennverbot zeigen Wirkung

Schröder: Neue Verwaltungspraxis wird genutzt!

Nach der Evaluierung des Verbrennverbotes von Gartenabfällen im Landkreis gab es seit Beginn des Jahres bereits 132 Anträge auf Ausnahmen. 68 Genehmigungen wurden zwischenzeitlich erteilt, davon 27 wegen der besonderen Grundstückslage unbefristet. Die Inhaber einer Genehmigung erhalten für das Verbrennen Ihrer nichtkompostierbaren Gartenabfälle Auflagen und müssen den Zeitpunkt des Verbrennens vorher anzeigen.

„Die Antragszahlen selbst und dass jeder 2. Antrag genehmigt werden konnte, machen deutlich, dass unsere veränderte Verwaltungspraxis angenommen wird. Die Neuregelung schließt wegen der Anzeigepflicht zudem Missbräuche beim Verbrennen besser aus als vorher,“ so Landrat André Schröder.

© Romy Stietz E-Mail