Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz

Eintauchen in traumhafte Landschaften

Am östlichen Südharzrand gelegen, erstreckt sich unser Biosphärenreservat über eine Fläche von rund 30.034 Hektar. Den Besucher erwarten vielfältige Landschaften, geologische Raritäten und eine mannigfaltige Flora und Fauna. Kulturhistorische Besonderheiten zeugen an vielen Orten vom Leben und Arbeiten der Menschen in der Region, beispielsweise von der Bergbautradition, die sich über 1000 Jahre zurückverfolgen lässt.

Der Harz mit all seinen Facetten ist als Urlaubsparadies für Groß und Klein deutschlandweit und darüber hinaus bekannt. Die Südharzer Karstlandschaft dagegen, dem altehrwürdigen Gebirge unmittelbar vorgelagert, ist immer (noch) ein Geheimtipp für Touristen. Dabei hat sie alles zu bieten, was Wanderurlauber, Naturliebhaber, Familien oder Kunst- und Geschichtsinteressierte sich für die schönsten Wochen des Jahres wünschen. Und dies ist hier alles so komprimiert, dass auch ein Wochenende zu einem bunten und spannenden Erlebnis zu jeder Jahreszeit werden kann.

Im Frühjahr locken die schier unendlichen Teppiche von Buschwindröschen, das frische Grün der weiten Buchenwälder und die blühenden Obstbäume. Wohin das Auge blickt, man kann sich nicht satt sehen. Der Sommer lädt ein zum Wandern oder Radeln zwischen kleinen Altbergbauhalden, die sich die Natur langsam wieder zurückerobert, und Feldern voller Kornblumen und Klatschmohn in gleißender Sonne. Wird es zu heiß, taucht man ab in die kühlen Wälder, wo Bachschwinden und Dolinen von den Rätseln der Karsterscheinungen künden. Rot-goldene Blätter im Herbst, eine winterliche Schlittenfahrt durch die verzauberte Bergwelt – romantischer geht es nicht.

© E-Mail