Luthers Land und Müntzers Heimat

Reformgeber2

Mansfeld-Südharz ist die Heimat von zwei bedeutenden Persönlichkeiten, die die Reformation durch Ihre Ideen und Taten maßgeblich prägten und damit zu einem neuem christlichen Freiheitsbegriff beigetragen haben. Die zahlreichen Museen, Kirchen und Ausstellungen beschäftigen sich intensiv mit dem Leben und Wirken von Luther und Müntzer. Gehen Sie auf eine Reise durch die Vergangenheit und wandeln sie auf den Spuren zweier großer Visionäre. Darüber hinaus können Sie die Zeugnisse der Bergbaukultur bewundern, auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen die Schönheit der Natur genießen und mit einem Glas Wein aus der Region an einen der schönen Seen die Seele baumeln lassen.

Martin Luther

Martin Luther, der am 10.11.1483 in Eisleben geboren wurde und auch dort verstarb ist die zentrale Figur der Revolution. Wo viele Regionen Zusammenhänge zu Luther oder anderen Reformatoren umständlich konstruieren müssen, kann Mansfeld-Südharz auf den Ausspruch: „Von daher bin ich“ verweisen, um die immense Bedeutung des Landkreises für die Reformation darzulegen. Entdecken Sie, wo Luther geboren wurde, wo er aufwuchs, wo er seine letzte Predigt hielt und wo er schließlich verstarb.

Thomas Müntzer

Unter Experten ist es strittig, ob Thomas Müntzer, der etwa 1489 in Stolberg zur Welt kam, als Reformator bezeichnet werden kann. Fakt ist jedoch, dass Müntzer eine bedeutende Person in der Geschichte der Reformation ist. Anfangs Brüder im Geiste entfernten sich Luther und Müntzer im Laufe der Zeit voneinander. Müntzer kämpfte an der Seite der Bauern gegen die soziale Ungerechtigkeit und lehnte sich gegen die kirchliche Obrigkeit. Folgen Sie dem Rebellen Müntzer von seinem Geburtsort Stolberg hin zum Ort seiner weltbekannten Fürstenpredigt nach Allstedt.