Sie befinden sich hier: Startseite » Kreisverwaltung » Bürger & Verwaltung » Aktuelles » Meldungen
> News | Aktuelles

Kreisseniorenrat trifft sich in Allstedt

Kreisseniorenrat trifft sich in Allstedt
Der Kreisseniorenrat Mansfeld-Südharz. Foto: Karina Kaiser

Allstedt - 02.09.2019 -  Auf Burg- und Schloss Allstedt fand die turnusmäßige Sitzung des Kreisseniorenrates Mansfeld-Südharz zusammen mit dem Stadtseniorenrat Allstedt statt. In schönem historischen Ambiente des Cafés auf der Burg, diskutierte das Gremium u.a. darüber wie die Seniorenräte ihre Veranstaltungen, Ausflüge und Reisen besser im gesamten Landkreis publik machen könnten.
Die Presse ist lokal aufgestellt, so dass die Informationen über dieses Medium nur begrenzt wiedergibt- was im gesamten Landkreis für Veranstaltungen, speziell für Senioren/innen, stattfinden. "Das Amtsblatt des Landkreises könnte hier Abhilfe schaffen. Diese Anregung kam vom Stadtseniorenrat der Lutherstadt Eisleben. Wir werden an diesem Thema weiterarbeiten", so Kreisseniorenratsvorsitzende Karina Kaiser.


Der Stadtseniorenrat Allstedt stellte sich und seine Arbeit den Mitgliedern des Kreisseniorenrates vor.  Brigitte Liesegang, die Vorsitzende des Stadtseniorenrates Allstedt, konnte berichten, dass jeden Monat in einem anderen Ort der Einheitsgemeinde Veranstaltungen organisiert werden. Eine gute Beteiligung und Zuspruch, auch aus anderen Gemeinden, ist zu verzeichnen. Das stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl. Der Stadtseniorenrat Allstedt arbeitet nach Satzung und vom Bürgermeister, Jürgen Richter, wird die ehrenamtliche Arbeit der Senioren/innen unterstützt.
Die anschließende Führung durch die Burg vermittelte uns im wesentlichen das Wirken von Thomas Müntzer und war ausgesprochen interessant.
Die Kreisseniorenratssitzung stand unter dem Motto „Wir besuchen interessante Orte in unserem Landkreis“ - die Burg und Schloss Allstedt - gehören dazu. Ein Besuch lohnt auf jeden Fall.
Nach der Führung erwartete uns Volker Grabow - Präsident des Verbandes der Schwarzpulverkanoniere ( VDSK) im Café. Er gab interessante Einblicke in seine langjährige Arbeit (www.vdsk.eu).
Zur Pflege des Brauchtums der alten Büchsenmacher und dem sportlichen Wettkampf beim Schießen von Vorderladerkanonen. Der VDSK hat seinen Sitz auf Burg Allstedt und hat mittlerweile über 500 Mitglieder in ganz Deutschland und darüber hinaus.  Die Mitglieder des KSR und des Stadtseniorenrates Allstedt fuhren dann zum nächsten interessanten Ort : zur Autobahnkirche Rothenschirmbach. Dort erwartete Pfarrer Wolfgang Stengel das Gremium zu einer Führung. Jedes Jahr besuchen ca. 2000 Personen diese Kirche. Die nahegelegene Autobahn A38 bringt Menschen aus allen Himmelsrichtungen mit den verschiedensten Anliegen nach Rothenschirmbach. 

© Uwe Gajowski E-Mail

Zurück