Sie befinden sich hier: Startseite » Kreisverwaltung » Bürger & Verwaltung » Aktuelles » Meldungen
> News | Aktuelles

Kreisseniorenrat sucht engagierte Mitglieder

Kreisseniorenrat sucht engagierte Mitglieder
Der Kreisseniorenrat engagiert sich für die Belange der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger im Landkreis.

Sangerhausen - 09.11.2018 -  Wichtig für ein gutes langes Leben ist, vor allem das Gefühl, gebraucht zu werden und wir brauchen Sie! Kennen Sie den Seniorenwegweiser, das zweijährig stattfindende Seniorenforum oder das Zertifikat „Seniorenfreundlicher  Service“? Seit rund 10 Jahren arbeiten die Mitglieder des Kreisseniorenrates Mansfeld-Südharz ehrenamtlich, um die Interessen älterer Menschen zu vertreten, Beratungen zu vermitteln und Ansprechpartner für die Seniorenvertretungen im Landkreis zu sein.  Auf Grundlage des seniorenpolitischen Konzeptes, können aus den Städten und Gemeinden des Landkreises Mansfeld-Südharz, Bürger/innen für den Kreisseniorenrat vorgeschlagen werden. In der Regel erfolgt dies durch die Bürgermeister/innen.

 Wir freuen uns aber auch, wenn uns Bürgerinnen und Bürger ansprechen und im Kreisseniorenrat ehrenamtlich aktiv werden möchten.

Der Kreisseniorenrat MSH ist ein nichteingetragener Verein und finanziert sich aus Spenden. Dadurch ist es möglich Fahrkosten, z.B. für die im Jahr in der Regel vier Mal stattfindenden Kreisseniorenratssitzungen, zu erstatten. Eine Aufwandsentschädigung wird nicht gezahlt. Trotzdem: Mitglieder versichern uns immer wieder, auch persönlich von der Arbeit im Kreisseniorenrat zu profitieren. Interessante Themen z.B. rund um die Pflege oder wie kürzlich- die Rente- vermittelt durch Fachleute, werden gern als Beratungsangebot angenommen.

 Die Gemeinden Mansfeld, Seegebiet Mansfelder Land, Verbandsgemeinde „ Goldene Aue“ und die Gemeinde Südharz haben z.Zt. keine Vertreter im Kreisseniorenrat. Dies ist besonders schade, weil der Kreisseniorenrat sich als „Dach“ für Seniorenvertretungen und die Arbeit mit und für Senioren und Seniorinnen in den Städten und Gemeinden versteht. Wir benötigen deshalb dringend die Mitwirkung aus allen Städten und Gemeinden des Landkreises.  Auch Wohlfahrtsverbände haben die Möglichkeit Vertreter zu benennen, wobei hier die Vertretung zum großen Teil gegeben ist. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie im Kreisseniorenrat mittun möchten, melden Sie sich beim

Kreisseniorenrat Mansfeld-Südharz
Frau Karina Kaiser
Rudolf-Breitscheidstr. 20/22
06526 SANGERHAUSEN

Tel. (03464) 535 33 83
Mail : kreisseniorenrat@mansfeldsuedharz.de
oder persönlich : donnerstags von 10-12 Uhr zu den Sprechzeiten die Kreisseniorenrates

© Uwe Gajowski E-Mail

Zurück