Sie befinden sich hier: Startseite » Kreisverwaltung » Bürger & Verwaltung » Aktuelles » Meldungen
> News | Aktuelles

Inklusion beginnt im Kopf: Schüler-Video-Wettbewerb „Inklusion in Mansfeld-Südharz“

Inklusion beginnt im Kopf: Schüler-Video-Wettbewerb „Inklusion in Mansfeld-Südharz“
Symbolfoto: Pixabay

Sangerhausen - 01.02.2019 - Viele Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen stoßen in der Gesellschaft auf Barrieren oder Vorurteile und fühlen sich isoliert. Umgekehrt sind Personen, welche bisher wenige Berührungspunkte mit Menschen mit Behinderungen hatten, im Umgang mit diesen oft unsicher oder haben Angst, etwas falsch zu machen. Aufklärungsarbeit und die Schaffung von mehr Begegnungsmöglichkeiten könnten Berührungsängste abbauen und die gegenseitige Toleranz steigern.

Das Projekt „Örtliches Teilhabemanagement im Landkreis Mansfeld-Südharz“ möchte die Bevölkerung sensibilisieren, Menschen mit Behinderungen in die Mitte unserer Gesellschaft aufzunehmen. Deshalb rufen wir vom örtlichen Teilhabemanagement des Landkreises Mansfeld-Südharz zu einem Videowettbewerb für Schülerinnen und Schüler auf. Kinder und Jugendliche sollen hier dazu angeregt werden, sich in aktiver und kreativer Weise mit dem Thema Behinderung und gesellschaftlicher Vielfalt in ihrer alltäglichen Lebenswelt auseinanderzusetzen. In einem selbst gedrehten Kurzfilm sollen Vorurteile aufgedeckt und so auch Grenzen und Hemmnisse abgebaut werden.

Ziel des Wettbewerbs ist es, allen Menschen im Landkreis zu zeigen, dass auch Menschen mit Behinderungen Freude am Leben haben, Hobbys pflegen oder eine Arbeit aufnehmen können. Der Blick soll weg von den Defiziten auf die Talente und Fähigkeiten von Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen gelenkt werden.

Am Videowettbewerb können sich Schülerinnen und Schüler aller Schulformen des Landkreises Mansfeld-Südharz beteiligen. Es können Filmteams im Rahmen einer Schulklasse oder einer Arbeits-/ Projektgruppe gebildet werden. Weiterhin können auch Ganztagsprogramme oder Freizeitprogramme hierfür genutzt werden. Eine Zusammenarbeit zwischen Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderungen ist ausdrücklich erwünscht.

Die eingereichten Kurzfilme werden von einer unabhängigen Jury, bestehend aus Menschen mit und ohne Behinderungen, nach festgelegten Bewertungskriterien bewertet. Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten ein Preisgeld von insgesamt 1.500 Euro, aufgeteilt auf die ersten drei Plätze. Das Projekt der Gewinner soll zudem im regionalen TV und weiteren Medien veröffentlicht werden. Weiterhin kann es auch bei Veranstaltungen des Landkreises präsentiert werden. Alle anderen Teilnehmer erhalten ein kleines Präsent als Dank für ihre Teilnahme und eine Urkunde als Anerkennung für die intensive Beschäftigung mit dem Thema.

Unterstützt und gefördert wird der Wettbewerb von der Sparkasse Mansfeld-Südharz.

Anmeldungen sind regulär vom 1. Februar bis 28. Februar 2019 möglich.

Symbol Beschreibung Größe
Aufruf Schüler-Video-Wettbewerb MSH 2019
0.3 MB
Teilnahmebedingungen Schüler-Video-Wettbewerb MSH 2019
0.4 MB
Anmeldeformular (1) Schüler-Video-Wettbewerb MSH
0.6 MB
Formular (2) - Schüler-Video-Wettbewerb MSH - Urheberrecht-Nutzungsrechte-Datenschutz
0.4 MB
Formular (3) - Schüler-Video-Wettbewerb MSH - Darsteller - Einverständniserklärung
0.2 MB

© Uwe Gajowski E-Mail

Zurück