Krankentransport

krankentransport_itw_vorstellung_mdrgaj_6821.jpg

Auch beim Krankentransport können sich unsere Bürger  darauf verlassen, dass sie im Mittelpunkt unseres Handelns stehen.

Als Einsatzart des Rettungsdienstes wird unsere Krankentransportleistung  für die Beförderung erkrankter, verletzter oder sonstiger hilfsbedürftigen Personen angeboten und eingesetzt. Der Bedarf eines Krankentransports wird von einem Arzt ermittelt und entsprechend verordnet. Dabei ist Gesundheitszustand des Patienten und die zu erwartende Notwendigkeit zu beachten. Beispielsweise wird auch bei Verdacht einer infektiösen Krankheit für den Transport des Patienten zur Abklärung in Kliniken ein Krankentransport benötigt. Dabei werden die Patienten fachlich von Rettungssanitätern, Rettungsassistenten oder Notfallsanitätern während des Transports betreut. Unser moderner Krankentransportwagen ermöglicht durch seine Medizintechnik, Tragestuhl und Krankenfahrtrage einen sicheren und komfortablen Transport.

Ob für termingebundene, regelmäßig wiederkehrende oder einmalige Fahrten – die Kollegen der Leistelle Mansfeld-Südharz planen alle Transporte.

Zusätzlich zu den allgemeinen Infos wie Name oder Abhol- und Zielort, können Sie die Kollegen der Leitstelle mit folgenden Infos zur Gewährleistung eines reibungslosen und schnellen Ablaufes unterstützen:

Krankenkasse des Patienten
Eventueller Bedarf und Transport medizinischer Geräte ( z.B. Sauerstoffbedarf)
Eventuelle Infekte wie MRSA (Zur Vorbeugung, frühzeitigen Erkennung und Verhinderung der Weiterverbreitung von übertragbaren Krankheiten sind bestimmte ansteckenden Krankheiten und Krankheitserreger, z.B. MRSA, gemäß §6ff Infektionsschutzgesetz meldepflichtig!)
Art des Transports (z.B. liegend, sitzend)

Wer bezahlt den Transport?
Vom Arzt verordnete und durch einen sogenannten Krankentransportschein bestätigte Fahrten werden in der Regel ohne Beanstandung von der Krankenkasse (oder von anderen Kostenträgern wie die Rentenversicherung oder Sozialämter) übernommen.

Um unnötige Schwierigkeiten zu verhindern empfehlen wir dennoch: Sprechen Sie vorab mit Ihrer Krankenkasse.

Symbol Beschreibung Größe
Krankentransportrichtlinie für qualifizierten Krankentransport - August 2017
85 KB

© Uwe Gajowski E-Mail

Zurück